DIY Adventskalender mit Mistelzweigen ganz einfach selber machen

Frau Liebling - DIY Blog - Deko, Geschenke, Lettering, Illustrationen - DIY Adventskalender

Jedes Jahr stelle ich fest, dass ich mit meinem Blogbeitrag zum Thema DIY Adventskalender basteln viel zu spät dran bin. Dabei hatte ich in diesem Jahr sogar einen richtig guten Grund, um einen Adventskalender zu basteln, denn mein Kalender ist ein Geschenk für meine Schwester und ich bin schon ganz gespannt, was sie für einen tollen Adventskalender gebastelt hat. 🙂

Habt ihr auch jemanden, dem ihr einen Adventskalender bastelt oder bastelt ihr einen Kalender für euch selbst? Ich bin ja ein großer Fan der Weihnachtszeit und werde in dieser Zeit immer „ein wenig“ kitschig. Ich liebe kitschigen Weihnachtsfilme und auch Weihnachtswerbung, denn da sieht alles immer so schön festlich und besinnlich aus. Und ich brauche jedes Jahr einen Adventskalender, sonst macht die Adventszeit für mich keinen Sinn. 🙂 Leider bin ich aber auch ein ziemlicher Sparfuchs, weswegen ich in den letzten Jahren meinen Adventskalender immer erst am 01. Dezember gekauft habe, denn dann waren sie meistens billiger. 😀 Tja und letztes Jahr hatte ich dann Pech, es gab einfach keine mehr!

Um solchen Horrorerlebnissen vorzubeugen, habe ich mir bereits einen Kalender gekauft. Sicherst ist sicher! Außerdem habe ich einen Fotokalender von Poster XXL zugeschickt bekommen, meine Schwester hat mir einen gebastelt und ich glaube, meine Mama hat auch noch einen für mich. Ok, vielleicht habe ich es in diesem Jahr ein wenig übertrieben, aber nachdem ich letztes Jahr gar keinen Adventskalender hatte, gehe ich nun auf Nummer sicher. 🙂 Ich freue mich auch schon wahnsinnig auf die Weihnachtsmärkte und heißen Apfelwein und wer noch auf der Suche nach guter Weihnachtsmusik ist, dem empfehle ich „She & Him“ – Christmas Party. /Partnerlink* Hier findet ihr übrigens meine Adventskalender aus den letzten Jahren, eine DIY Idee für einen schlichten Weihnachts Wald mit Tipps zum Befüllen und hier findet ihr eine Bastelidee für einen DIY Adventskalender mit Lettering.

Frau Liebling - DIY Blog - Deko, Geschenke, Lettering, Illustrationen - DIY Adventskalender

Aber nun zu meiner DIY Idee für dieses Jahr. Ich finde, mein Adventskalender ist auf jeden Fall schon mal sehr dekorativ und auf jeden Fall mit ganz viel Liebe gebastelt. Ich mag ja am liebsten DIY Ideen, für die man nicht viel braucht und das meiste Material hatte ich bereits Zuhause. Zum Beispiel Butterbrottüten habe ich immer im Haus, denn damit kann man so viele tolle Sachen basteln.

Das braucht man für den DIY Adventskalender:

  • Butterbrottüten
  • Stempel  (gibt es bei Idee Creativemarkt)
  • Stempelkissen schwarz
  • schwarzer Stift
  • Kordel
  • Metallring weiss 25 cm /Partnerlink*
  • künstlicher Mistelzweig 2x  (gibt es bei Idee Creativemarkt)
  • Basteldraht
  • Schere
  • Zange

Und so wird der Adventskalender gebastelt:

  1. Zuerst werden die 24 Butterbrottüten bestempelt. Die Tüten müssen anschließend eine ganze Weile trocknen.
  2. Als nächstes werden die Zahlen mit dem schwarzen Stift auf die Tüten geschrieben.
  3. Nun werden die Mistelzweige ein wenig gekürzt, sodass der Stiel nicht mehr so lang ist.
  4. Die Zweige werden nun mit dem Draht um den Metallring gewickelt. Der eine Zweig zeigt nach links, der andere nach rechts.
  5. Ein Stück Kordel wird als Aufhängung oben an den Metallring geknotet.
  6. Jetzt werden die Tüten befüllt und mit unterschiedlich langen Kordelstücken an den Metallring geknotet. Fertig!

Der Adventskalender ist wirklich schnell gemacht, ihr könnt es also noch schaffen. 🙂 Frau Liebling - DIY Blog - Deko, Geschenke, Lettering, Illustrationen - DIY Adventskalender

Frau Liebling - DIY Blog - Deko, Geschenke, Lettering, Illustrationen - DIY Adventskalender

Frau Liebling - DIY Blog - Deko, Geschenke, Lettering, Illustrationen - DIY Adventskalender

Viel Spaß beim Basteln und ein schönes Wochenende!

Frau Liebling DIY Blog Geschenke, Geschenkideen, Deko, Lettering

*Partnerlink: Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.