Ein schnelles DIY Visitenkartenetui mit Vorlage

Eigentlich wollte ich euch heute eine ganz andere DIY Idee zeigen, aber die ist leider sowas von misslungen. Deswegen kommt die Idee erstmal auf meinen „mache-ich-irgendwann-mal-Liste“ und ich zeige euch heute meinen Plan B. Am Samstag war ich auf meinem ersten Blogger-Workshop, wofür ich meine heutige DIY-Idee sehr gut hätte gebrauchen können. Der Workshop wurde von Blogger@work und trusted blogs organisiert und ich muss zugeben, dass ich vorher total aufgeregt war. Das war aber total unnötig, denn ich habe viele liebe Blogger kennengelernt und natürlich waren alles richtig nett. Es gab wirklich viele hilfreiche Tipps und Inspiration von der lieben Jenni von Bloger@work und vom lieben Kuchenbäcker. Aber natürlich gab es auch beim Austausch mit den anderen Bloggerinnen ganz viele tolle Tipps und Tricks und es war toll auch mal die Gesichter hinter den Blogs kennenzulernen.

DIY Visitenkartenetui
Besonders gut hat mir gefallen, dass ich im Austausch festgestellt habe, das andere Blogger genau die gleichen „Probleme“ haben wie ich. Man sollte also nicht so streng mit sich selbst sein und vor allem vor lauter Selbstkritik den Spaß am Bloggen nicht verlieren. Zum Beispiel bin ich total unzufrieden mit meinen Fotos und würde mir am liebsten direkt eine neue Kamera kaufen (wobei die Qualität der Fotos sicher nicht nur mit der Kamera zusammenhängen). Und dann kommt die liebe Yvonne von Mohntage und sagt mir, dass sie meine Bilder ganz toll findet und sie einen totalen Wiedererkennungswert haben. Oder die Sache mit der Planung. Ich bekomme es einfach nicht hin meine Beiträge vernünftig zu planen und fühlte mich damit doch irgendwie etwas unprofessionell. Dabei habe ich festgestellt, dass die wenigsten einen Plan für ihre Beiträge habe, was ich sehr beruhigend finde.

Nun aber zu meiner DIY Idee. Aus der Rückseite meines Schreibblocks aus dem Workshop habe ich spontan einfach mal ein Visitenkartenetui gebastelt. Das hätte ich nämlich am Samstag wirklich gut gebrauchen können. Die Vorlage dafür könnt ihr euch kostenlos downloaden. Ich habe aber sogar noch eine zweite Anleitungen für euch, je nachdem welches Visitenkartenetui euch besser gefällt.

 

DIY Visitenkartenetui

Für das DIY Visitenkartenetui braucht man:
Und so wird das Visitenkartenetui gemacht:
  1. Drucke die Vorlage aus und schneide sie aus Karton oder Tonkarton aus.
  2. Nimm ein Falzbein und ein Lineal zur Hand und falze alle Knicke ein. Ohne das Falzen würde der Karton beim Knicken brechen.
  3. Wiederhole die ersten beiden Schritte mit der Metallfolie und klebe sie anschließend auf den Karton auf.
  4. Schneide zwei kleine Streifen der Magnetfolie ab und klebe sie auf die markierten Stellen auf (über die Metallfolie).
  5. Nun kannst du die Außenseite noch etwas dekorieren. Entweder mit einem schwarzen Stift, oder Stempeln oder Tape.
  6. Klebe zum Schluss das Etui zusammen. Fertig!

 

DIY Visitenkartenetui

Ich habe aber auch noch eine zweite Variante für euch, die noch viel einfacher zu basteln ist und man braucht lediglich ein Blatt Papier in den Maßen 21 x 22 cm. Sch sieht es aus, wenn man Papier verwendet, dass auf der anderen Seite auch bedruckt ist.

DIY Visitenkartenetui

So wird das Visitenkartenetui gemacht:
  1. Falte das Blatt der länge nach in der Mitte zusammen und gleich wieder auf.
  2. Falte nun die langen Kanten an die Mittellinie (Siehe Bild 1) und ebenfalls gleich wieder auf.
  3. Als nächstes werden alle vier Ecken nach innen gefaltet (Siehe Bild 2).
  4. Die langen Kanten werden nun wieder zur Mittellinie gefaltet (Siehe Bild 3).
  5. Falte jetzt das Papier in der Breite zusammen (Siehe Bild 4) und gleich wieder auf.
  6. Drehe das Papier um und falte die obere Kante zur Mittellinie (Siehe Bild 5).
  7. Zum Schluss falte die untere Kante etwas über die Mittellinie und stecke die Ecken in einander. Dabei ist es hilfreich immer mal wieder mit eurer Visitenkarte nachzumessen.
  8. Zum Schluss dreht ihr euer Etui einmal um 90 Grad. Fertig!

So, Visitenkartenetuis habe ich nun. Der nächste Blogger-Workshop kann kommen. 🙂

Nachtrag:

Ups, fast vergessen, hier kommt noch der Gewinner für den hellosunday-Gutschein. Gewonnen hat: Kali! Herzlichen Glückwunsch, du bekommst noch eine Mail von mir. 🙂

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße!

Frau Liebling DIY Blog

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Huhu! Also ich finde deine Bilder auch super und hätte gerne die Kamera die du hättest! *grins* das Problem mit der „falschen“ Kamera kenne ich nämlich auch!
    Das Etui ist auch entzückend- hätte ich auch gerne (hmmm vielleicht muss ich doch basteln) udn die schere ist mega. So … so far- ich freue mich auf neue Beiträge
    LG YoYo

    • Hallo liebe YoYo,

      vielen Dank! 🙂 Freut mich, dass dir meine Bilder gefallen. Vielleicht bin ich ein wenig zu kritisch. Allerdings fällt meine Kamera auch so langsam auseinander und somit wird es doch mal Zeit für eine Neue. 🙂 Die Schere habe ich aus einem Dekoladen, aber die schneide sogar wirklich gut. 😀

      Liebe Grüße!

  • Liebe Judith,

    Du schreibst mir aus der Seele, mir ging es ganz genauso. Als ich hörte das Manche für ihren Beitrag doch auch eine zeitlang brauchen (ich natürlich noch etwas mehr), war ich echt beruhigt.Keine schönen Fotos ? Ich kann Yvonne nur beipflichten, ich finde deine Fotos auch sehr schön.
    Überhaupt dein Blog ist sehr sehr schön … Ich mit meinem …muss ganz schnell ran .
    LG Tina

  • Liebe Judith,

    Du schreibst mir aus der Seele, mir ging es ganz genauso. Als ich hörte das Manche für ihren Beitrag doch auch eine zeitlang brauchen (ich natürlich noch etwas mehr), war ich echt beruhigt.Keine schönen Fotos ? Ich kann Yvonne nur beipflichten, ich finde deine Fotos auch sehr schön.
    Überhaupt dein Blog ist sehr sehr schön … Ich mit meinem …muss ganz schnell ran.
    LG Tina

  • Huhu liebe Judith 🙂

    Haaach, ich bin ja sooo neidisch *-* Ich muss mich auch mal bei so einem Workshop mit machen – vor allem hätte ich dich auch gerne persönlich kennen gelernt 😉
    Obwohl du wohnst ja in FFM – da könnte man sich doch bestimmt mal auf einen Kaffee oder zur Bastelstunde treffen, wenn ich in der Heimat bin ;D

    Dein Visitenkartenetui ist eine tolle Idee – muss ich auch demnächst mal machen… Also dann, wenn ich auch Visitenkarten habe, hahah 😀
    Darf ich fragen, wo du deine hast machen lassen? 🙂

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche und fühl dich umarmt,
    deine Rosy ♥

    • Liebe Rosy, ich kann dir so einen Workshop nur empfehlen. Es ist wirklich toll andere Blogger kennenzulernen und festzustellen, dass sie genau die Gleichen „Probleme“ haben und niemand perfekt ist und man das auch gar nicht sein muss. 🙂 Selbstverständlich treffe ich mich sehr gerne auf einen Kaffe (mit oder ohne Bastelei) mit dir, wenn du mal deine Hema besuchen kommst. 🙂 Die Visitenkarten habe ich von CeWe Print drucken lassen. Dort sind die richtig günstig. Liebe Grüße!

  • Danke für Deine tolle Zusammenfassung: es freut mich sehr, dass Dir der Workshop gut gefallen hat! – Und ja: das Visitenkarten-Etui hätte bestimmt viele Liebhaber gefunden 😉

  • Hey Judith 🙂 Das DIY ist super schön geworden. <3 Und ich will auch so eine Schere ^^
    Was die Blogger"probleme" angeht … ich kann bei allem nur heftig nicken. Ich glaube dass es nahezu allen so geht, die es nicht schon super lange und/oder in Vollzeit machen. Vielleicht nehmen wir uns aus dem Gefühl des "Ahhhh zu viel auf einmal!" einfach was Schönes mit: Wir lernen mindestens genauso viel dazu. Wenn ich mir überlege, was ich mir seit Beginn des Blogabenteuers angelernt habe und wie schön es immer wieder ist, sich untereinander auszutauschen … Das hat doch was für sich. 🙂

    Wir sehen uns hoffentlich ganz bald irgendwo … bei Wilma oder beim nächsten Workshop.
    Liebe Grüße Yvonne

    • Vielen Dank, liebe Yvonne! 🙂 Freut mich, dass sie dir gefallen. Der Block aus dem Workshop musste dafür daran glauben und wurde verbastelt. 🙂 Sicher hast du recht und es geht vielen anderen auch so. Man muss sich einfach mal vor Augen halten, was man alles in der Zeit dazu gelernt hat. Und das Austauschen macht auch ganz viel Spaß. Das mit der Limo bei Wilma müssen wir bald mal machen. 🙂 Liebe Grüße!

  • Liebe Judith,

    wie kannst du an deinen Bildern rumnörgeln? ^^ Ich wäre froh, wenn meine so aussähen! :b
    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung! Ich habe für meinen Blog bald auch ein Visitenkartenetui geplant, aber aus SnapPap mit einem Druckknopf. Vorher muss ich mir aber mal Visitenkarten machen lassen ^^

    Ganz liebe und herzliche Grüße,
    Susi 🙂

    • Liebe Susi,

      ich bin wohl sehr selbstkritisch. 🙂 Es freut mich, dass dir die Anleitung gefällt. SnapPap muss ich auch unbedingt bald mal ausprobieren, ich finde das Material total spannend. Viel Spaß beim Basteln und Visitenkarten machen wünsche ich dir. 🙂 Liebe Grüße!