Bunter Frühlingssalat mit Wildgemüse und Veilchen

Nachdem der Frühling bei uns erst einmal eine Pause macht und es angefangen hat zu schneien, habe ich mir zumindest auf dem Teller ein wenig Frühling zurück geholt. Momentan ist eigentlich die perfekte Zeit um Nahrung in der Natur sammeln zu gehen. Bei meinem letzten Spaziergang im Wald habe ich mal wieder fleißig Wildgemüse gesammelt. Bevor der Bärlauch zu blühen beginnt und danach etwas bitter schmeckt, habe ich noch eine Ladung eingepackt und zerkleinert eingefroren. Diesmal wird er nicht zu Pesto verarbeitet, sondern je nach Bedarf mit Quark auf dem Brot gegessen. Außerdem habe ich Giersch gesammelt, der ständig nachwachsende Waldspinat.

Rezept: Bunter Frühlingssalat mit Wildgemüse und Veilchen.

Man kann Giersch allerdings auch als Pesto oder in Kräuterbutter verwenden. Als nächstes habe ich Waldmeister gesammelt, den man ebenfalls vor der Blüte ernten sollte. Den Waldmeister habe ich zu einem Sirup angesetzt, dazu gibt es noch einen Beitrag. Rezept: Bunter Frühlingssalat mit Wildgemüse und Veilchen.

Für meinen Frühlingssalat habe ich außerdem Taubnesseln und Veilchen im Wald gesammelt. Beides ist nicht nur dekorativ, sondern auch sehr gesund. Schon Hippokrates hat Veilchen gegen allerlei Beschwerden, wie Sehstörungen, Kopfschmerzen und Melancholie eingesetzt. Kann also im Salat nicht schaden.

Bei Wildgemüse ist es wichtig alles gründlich mit heißem Wasser abzuwaschen, oder besser noch kurz in Kochendes Wasser zu geben, um möglichen Fuchsbandwurm zu zerstören. Anschließend kann man das Wildgemüse in Eiswasser abschrecken, damit es nicht matschig wird. Im garten hatte ich zusätzlich noch ein paar Gänseblümchen gepflückt, die habe ich im Salat aber knallhart vergessen. Wer mag kann die einfach noch dazu nehmen.

Für den Frühlingssalat braucht man:
  • Pflücksalat
  • Radieschen
  • Pinienkerne
  • Taubnessel (Blätter)
  • Veilchen (Blüten)
  • Gänseblümchen (Köpfe)
Für das Dressing:
  • 2 Tl Honig
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Tl Senf
  • 1 El Olivenöl
  • 1 El Balsamico
  • 1 El Wasser
  • Salz & Pfeffer
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • Kräuter
So wird der Salat mit Wildgemüse gemacht:
  1. Die Linienkerne ohne Öl bei mittlerer Hitze, in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten.
  2. Pflücksalat waschen und trocken schütteln. Blätter der Taubnessel abpflücken und abwaschen.
  3. Radieschen in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit dem Salat und der Taubnessel vermischen.
  4. Das Dressing mit den oben genannten Zutaten abschmecken.
  5. Zum Schluss das Dressing über den Salat geben, anschließend mit Veilchen und Pinienkernen bestreuen.

Erntet auf jeden Fall nur Wildgemüse von dem ihr wisst, dass es essbar ist! Im Zweifelsfall lieber stehen lassen, oder jemanden fragen der sich damit auskennt.

Mir gefällt die Vorstellung meine Nahrung direkt in der Natur zu sammeln, das hat irgendwie was romantisches. Leider haben wir doch ziemlich den Bezug zu unserer Nahrung verloren. Obst, Gemüse, Brot, Joghurt, alles muss ständig und in Massen verfügbar sein und dann weiß man nicht mal was drin ist. Außerdem überwürzen wir alles so sehr, dass man von dem eigentlichen Geschmack nichts mehr schmeckt. Ich bin ja leider auch nicht anders, wobei ich mich versuche zu bessern. Sollte ich irgendwann eine Wohnung mit Balkon in Frankfurt finden (Angebote nehme ich gerne entgegen), freue ich mich schon darauf wieder eigenen Salat, Tomaten, Paprika… anzubauen. Bis dahin mache ich mich aber erstmal weiter auf die Wohnungssuche.

 

Liebe Grüße, Judith 

 

Verlinkt mit Creadienstag

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN ♥︎ :
DIY Blog, Geschenkideen, Deko, selber machen, Frau Liebling 

Schön dass du hier bist! Ich bin Judith, alias Frau Liebling. Auf meinem Blog findest du alles rund um DIY, Upcycling und Geschenkideen, aber auch leckere Rezepte und vieles mehr.

Viel Spaß auf meinem Blog!

Comments

  1. Hach, bei diesem Salat bekomme ich beim Anschauen auch schon Frühlingsgefühle 🙂

    Tolle Fotos und ein ansprechender Salat.

    Der wird demnächst auch bei mir auf den Teller wandern…

    GLG
    Limettchen

  2. Ich finde Blumen im Salat ja einfach nur toll! Vor ein paar Wochen habe ich mir ein Tütchen mit Blumensamen für essbare Blüten gekauft und auf unserem Balkon angepflanzt. Es sprießt schon fröhlich vor sich hin und ich kann’s kaum erwarten, die Blüten im Sommer zu ernten und allerlei Salate damit zuzubereiten. 🙂

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

  3. wenn der Salat mal keine Lust auf Frühling macht !!

    bin gerade erst auf deinem Blog gelandet und geh gleich mal stöbern- schön hast du es hier …!

    love, sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

insta
insta

Copyright © 2017 · by Frau Liebling