Rezept: Rucolasuppe mit Tomaten

Ach was ist das schön, draußen tanzen die Schneeflocken durch die Luft und ich liege mit Wolldecke und einer heißen Suppe auf dem Sofa. Winter und Suppen gehören einfach zusammen und da uns der Winter nun endlich doch mal besuchen kommt, wird es Zeit für ein leckeres Suppenrezept. Am liebsten koche ich ja mit den Zutaten die ich gerade zuhause habe und eigentlich auch immer ohne Rezept. Da ich von letzter Woche noch eine Packung Rucola übrig hatte, habe ich heute eine Rucolasuppe mit Tomaten gekocht. Verpackt in Frischhaltefolie hält sich Rucola im Kühlschrank übrigens mindestens eine Woche.

Rezept: Rucolasuppe mit Tomaten

Für die Rucolasuppe mit Tomate braucht man: 

  • 1 Bund Rucola
  • 250 g Tomaten
  • 100 ml Sahne
  • 50 ml Weißwein
  • 300 ml Brühe
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Schmand
  • Salz & Pfeffer

Und so wird die Rucolasuppe gemacht:

  1. Zuerst werden die Schalotten und der Knoblauch in kleine Stücke geschnitten und in einem Topf mit Olivenöl angedünstet.
  2. Den Rucola waschen, abschütteln, die Tomaten vierteln und beides kurz mit andünsten.
  3. Das Ganze anschließend mit der Brühe und dem Weißwein ablöschen und bei mittlerer Temperatur für 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Anschließend die Sahne und den Schmand dazu geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Zum Schluss die Suppe gründlich pürieren.

Rezept: Rucolasuppe mit Tomaten

Als Beilage zur Suppe habe ich nebenher noch schnell etwas Oliven-Knäckebrot gemacht.

Dazu braucht man:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 40 ml Olivenöl
  • 300 ml warmes Wasser

Und so wird das Knäckebrot gemacht:

  1. Mehl mit Hefe, Salz und Knoblauchpulver mischen und das Olivenöl kurz in der Mikrowelle erwärmen.
  2. Das Olivenöl und das Wasser hinzugeben und alles zu einem glatten Teig vermengen.
  3. Den Ofen auf 200 g vorheizen und den Hefeteig abgedeckt für 15 Minuten gehen lassen.*
  4. Anschließend den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen, in Vierecke schneiden und gleichmäßig mit einer Gabel einstechen.
  5. Im Ofen für 20 – 25 Minuten knusprig backen.

*Damit der Hefeteig schön hoch geht lege ich immer ein warmes Kirschkernkissen unter die Schüssel und packe alles unter die Bettdecke.

 

Ich mach es mir nun noch etwas gemütlich, lasst es euch gut gehen!

Liebe Grüße, Judith 

 

Verlinkt mit freutag.blogspot.de

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Liebe Judith,
    das klingt ja spannend! Ich liebe Rucola und esse ihn in allen Varianten gerne – aber in der Suppe kam er bei mir bislang nicht vor. Das werde ich ganz sicher mal probieren! Lieben Dank für die Idee!
    Liebste Grüße von Martina

  • Liebe Judith,
    deine Seite ist einfach der Hammer.
    Habe schon super viele Last-Minute-Geschenke für Familie und Feunde gebastelt dank deiner tollen Ideen und jede kam super an.
    Deine Rezepte sind auch super lecker und diese Suppe ist mein Highlight des heutigen Tages gewesen 🙂
    Weiter so 🙂

    Viele liebe Grüße
    Bahar