DIY Ideen zum selber machen

Es gibt nichts Wertvolleres, als etwas Selbstgemachtes, also werde kreativ und "do it yourself"! Hier findest du viele kreative diy Ideen zum selber machen.

DIY Weihnachtsstern aus Papiertüten

Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr aus einer einfachen Papiertüte einen schönen Weihnachtsstern basteln könnt. Ab und an vergesse auch ich mal eine Tasche zum Einkaufen mitzunehmen, weswegen ich die ein oder andere Papiertüte Zuhause rumliegen habe. So bin ich auf die Idee gekommen, daraus einen DIY Weihnachtsstern zu basteln.
DIY Weihnachtsstern aus Papiertüten
Man braucht dazu nur: 
  • eine Papiertüte,
  • ein Lineal,
  • eine Schere,
  • Kleber,
  • einen Bleistift
  • etwas Klebeband

 

Und so wird’s gemacht:
Zuerst werden zwei gleich große Quadrate ausgeschnitten (Bild 2). Diese werden in alle Richtungen einmal gefaltet und an der senkrechten und waagerechte Linie, etwa bis zu Hälfte eingeschnitten (Bild 3). Achtet darauf dass ihr nicht zu weit einschneidet, sonst sieht das nachher nicht so schön aus und der Stern ist nicht so stabil.
Nun werden die Spitzen entlang der diagonalen Kante gefaltet und zusammengeklebt (Bild 4 und 5). Die linke Seite wird dabei über die rechte Seite geklebt. Hat man dies mit allen vier Ecken gemacht, ist die erste Hälfte des Sterns fertig (Bild 6). Zuletzt werde beide Sternhälften aufeinander geklebt (Bild 7).  Ich habe auf meinen fertigen Stern noch kleinen rote Sterne gemalt, das könnt ihr aber machen wie ihr wollt.
Ich verwende sehr gerne alten Kram den ich Zuhause rumliegen habe, um daraus noch etwas Schönes zu basteln. Und so einen Weihnachtsstern wollte ich schon die ganze Zeit mal ausprobieren. Wenn ihr Stempel zuhause habt, könnt ihr das Papier vor dem Falten auch noch schön bestempeln, dann habt ihr einen ganz individuellen Stern.
Viel Spaß beim Nachbastelt! Judith

Ein schneller DIY Adventskranz aus alten Gläsern

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…
Passend zum ersten Advent, habe ich schnell noch schnell eine Anleitung für einen schnellen DIY Adventskranz für euch. Also wer noch keinen hat, kein Problem! Ich habe zwar noch einen richtigen Adventskranz, aber ich wollte auch noch einen für unsere WG-Küche basteln. Da wir wie in jeder guten Studenten-WG jede Menge Altglas rumstehen haben, habe ich mich einfach daran bedient und vier schöne Gläser rausgesucht. Die Gläser auf dem Bild sehen zwar gekauft aus, sind aber tatsächlich die Verpackung einer Schokocreme. Natürlich kann man auch ganz einfache Gläser vom Pesto oder so nehmen.
DIY Adventskranz
Nachdem ihr die Gläser von ihren Etiketten befreit und ausgespült habt, könnt ihr mit einfacher Acrylfarbe die Zahlen auf die Gläser schreiben. Dazu ein paar Schnörkel und Sterne aufmalen. Anschließend ein wenig Deko drumherum legen (Nüsse, getrocknete Apfelscheiben, Beeren, oder was man sonst noch so in der Natur findet) und fertig ist euer Adventskranz. Apfel- oder Orangenschreiben kann man übrigens auch ganz einfach selbst trocknen. Einfach das Obst in dünne Schreiben schneiden und entweder für zwei Tage auf die Heizung legen oder bei 50 Grad für mehrere Stunden in den Backofen geben. Das duftet dann nicht nur wunderbar weihnachtlich, sondern sieht als Deko auch noch richtig schön aus.
Ich mag die Weihnachtszeit ja richtig gerne und freue mich schon riesig darauf. Leider hat man heute ja kaum noch Zeit das alles richtig zu genießen, oder man nimmt die schöne weihnachtliche Stimmung gar nicht mehr richtig wahr. Da bin ich leider auch nicht besser. In Münster gehört es mittlerweile zur Tradition, zur Weihnachtszeit „Die Feuerzangenbowle“ im Unikino zu schauen. Kann man aber auch super zuhause, am besten bei einem leckeren Glas Feuerzangenbowle. 🙂
Ich mache es mir jetzt noch etwas gemütlich und wünsch euch einen schönen und gemütlichen 1. Advent! Judith

Upcycling Schale und Untersetzer aus alten Zeitschriften

Upcycling DIY Schale aus Zeitungen
Sicher habt ihr auch die ein oder andere Zeitung zuhause rumliegen, die früher oder später in den Müll wandern wird. Ich möchte euch zeigen dass man auch aus alten Zeitschriften noch was Schönes machen kann. Zum Beispiel eine DIY Schale, oder Untersetzer für Tassen und Gläser. Mir gefallen besonders die vielen bunten Farben und die Tatsache etwas Neues aus Müll gefertigt zu haben. Die Herstellung ist wirklich ganz einfach und jedes Teil wird ein Unikat.
Upcycling DIY Untersetzer
Was man braucht: 
  • Alte Zeitschriften
  • Schere
  • Kleber
  • Lineal
  • Stift
  • und eventuell Filz

 

   DIY Upcycling Untersetzer und Schale
Und so wird’s gemacht: 
Untersetzer:
 
Aus den Zeitschriften reißt ihr vorsichtig die einzelnen Seiten heraus und faltet sie an der Langen Seite, nach etwa einem Zentimeter um. Das macht ihr nun solange, bis ihr etwa bei der Hälfte der Seite angekommen seid. Dort schneidet ihr den noch nicht umgefalteten Teil ab.
Nun habt ihr einen etwas festeren Streifen. Die letzte umgefaltete Lage klebt ihr vorsichtig am Streifen an, das gibt dem ganzen später mehr Festigkeit. Die Kanten werden mit dem Lineal glatt gestrichen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass das Papier dabei nicht kaputt geht.
DIY Upcycling Untersetzer und Schale
Als nächstes wird der Streifen auf der oberen Seite komplett mit Kleber bestrichen und anschließend wie eine Schnecke aufgerollt. Das Ganze muss nun gut angedrückt werden und kurz trocknen.
Danach werden weitere Streifen gefaltet und verklebt, diesmal wird dafür allerdings eine ganze Seite verwendet.
Der neue Streifen wird nun wieder mit Kleber bestrichen und an das Ende des ersten Streifen gelegt und dazu aufgerollt. So wächst die Spirale nach jedem Streifen weiter an.
Wollt ihr einen Untersetzer machen, sollte die Spirale einen Durchmesser von etwa 9 cm haben.
Das wars! Wenn ihr wollt könnt ihr natürlich auch noch Filz drum herum kleben.
Schale:
Wollt ihr eine Schale machen, faltet ihr wie oben einzelne Streifen und wickelt sie zu einer Spirale auf. Nach etwas 4 – 5 cm Durchmesser klebt ihr die Streifen immer einen Millimeter nach oben versetzt auf. So wächst die Schale in die Höhe. Am Ende könnt ihr einfach den Boden vorsichtig eindrücken und die Schale in die gewünschte Form drücken. Fertig!
Viel Spaß beim Nachbasteln! Judith
insta
insta

Copyright © 2017 · by Frau Liebling