Tischdeko

Süße DIY Geister aus Papiertüten für die Halloween-Deko selber machen

Frau Liebling - DIY Blog- DIY Geister aus Papiertüten für die Halloween-Deko selber machen
Juhu, es ist endlich wieder so weit, der Herbst ist da! Bestimmt habe ich schon das ein oder andere mal erwähnt, dass der Herbst ist meine absolute Lieblingsjahreszeit ist. 🙂 Wenn es draußen schön ungemütlich ist und man es sich drinnen um so schöner macht, was gibt es Besseres? Außerdem bin ich zur der Zeit viel kreativer, als im Sommer. Deswegen habe ich auch die letzten drei Tage druchgebastelt, um euch endlich wieder ein paar schöne DIY Anleitungen zeigen zu können. Zum Beispiel diese süßen Geister aus Papiertüten für die Halloween-Deko. Letztes Jahr habe ich euch ja bereits gezeigt, wie man aus Butterbrottüten schöne Sterne basteln kann und heute zeige ich euch, wie man daraus süße Geister macht. Die Geister habe ich bei der lieben Dörthe auf arstextura entdeckt und weil ich sie so unfassbar süß finde, musste ich sie unbedingt nachbasteln. Wenn die Geister so schön leuchten, bekomme ich direkt Vorfreude auf die Laternenumzüge. 🙂 Leider sieht das ja ein wenig seltsam aus, wenn man als Erwachsene, alleine bei einem Laternenumzug mitläuft. Aber vielleicht laufen hier ja ein paar Gruppen durch meine Straße, nebenan ist nämlich ein Kindergarten.

Übrigens fahre ich in wenigen Stunden, wie die letzten zwei Jahre schon, zum Wanderurlaub nach Österreich. Und dieses Jahr fahre ich, zusammen mit meiner Schwester, im Nachtzug. Leider sind wir beide zwei unfassbare Geizhälse, deswegen haben wir kein Schlafabteil, sondern nur ganz normale Sitzplätze. 😀 Aber lustig wird die Fahrt sicher trotzdem. 8 Stunden lang fahren wir und ich bin schon ganz aufgeregt. Deswegen muss ich mich jetzt mit der DIY-Anleitung ablenken. Übrigens liegt dort, oben auf den Bergen bereits Schnee, weswegen ich meine Winterjacke eingepackt habe! Hoffentlich wird es nicht ganz so kalt, ich will doch erst mal den Herbst zelebrieren. 🙂 Aber zurück zum DIY. Die Anleitung ist wirklich ganz einfach und ihr braucht auch gar nicht viel Material.

Für die DIY Geister aus Papiertüten braucht man:
  • Butterbrottüten
  • Schere
  • Kleber
  • schwarzer Stift
  • rosafarbener Stift
  • Lichterkette oder LED Teelichter /Partnerlink*
Und so werden die Geister gemacht:
  1. Markiert zuerst die oberen beiden Ecken, wo ihr sie rund schneiden wollt und unten an der Tüte malt ihr ein Wellenmuster auf.
  2. Schneidet die Ecken nun rund und das untere Wellenmuster aus.
  3. An den abgeschnittenen Ecken ist die Tüte nun offen, klebt sie wieder zusammen.
  4. Malt nun das Gesicht auf. fertig!

Ihr könnt die Geister entweder mit einer Lichterkette, oder mit LED-Teelichtern zum leuchten bringen. Verwendet bitte keine normalen Teelichter, da die Papiertüten viel zu leicht abbrennen! Ihr könnt die Geister auch super ins Fenster hängen. Zur Abschreckung von Einbrechern dienen sie zwar nicht, dafür sehen sie viel zu nett aus, aber dekorativ sind sie allemal. 🙂

 

Schaut auch unbedingt mal auf dem Blog von Dörthe vorbei, dort zeigt sie nämlich noch ganz viele andere tolle DIY Ideen und viele leckere Rezepte.

Lasst es euch gut gehen und habt ein tolles Wochenende!

Frau Liebling DIY Blog Geschenke, Geschenkideen, Deko, Lettering

 

*Partnerlink: Für den Kauf erhalte ich eine Provision

Kunterbunte Einweihungsparty mit RICE und ediths

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Ich bin sooo happy, dass ich endlich wieder eine eigene Wohnung habe! Ich hatte euch ja schon erzählt, dass ich vor kurzem umgezogen bin und ich muss wirklich sagen, ich liebe meine neue Wohnung! Nachdem ich über ein Jahr auf gepackten Kisten gesessen habe, genieße ich es gerade sehr alles einzurichten und zu dekorieren und natürlich auch meine ganzen Kisten auspacken zu können. Zwar stehen immer noch nicht alle Möbel, aber ich habe mir trotzdem schon mal ein paar liebe Freunde zu einer kleinen, knallbunten Einweihungsparty eingeladen.

knallbunte einweihungsparty - tropische Tischdeko mit rice und ediths

 

 

Weiterlesen

Frühlingshafte Tischdeko

Halli, hallo! Leider bin ich mit meinem Post etwas spät dran, aber die Feiertage und auch generell die letzten Wochen waren ziemlich viel los und ich hatte nicht so viel Zeit zum Bloggen. Die Fotos meiner Tischdeko für die Feiertage möchte ich euch aber trotzdem noch zeigen. Als ersten habe ich für jeden Raum einen schönen Strauß frischer Tulpen gekauft, ich finde man kann gar nicht genug Blumen haben. Vor allem wenn das Wetter nicht so toll ist, muss man sich den Frühling eben nach drinnen holen. So langsam fängt nun aber auch draußen alles an zu blühen, da kann man doch nur gut gelaunt sein. 🙂
 Frühlingsblumen
Frühlingsblumen
Osterstrauß
Für den Osterstrauß habe ich Weidenkätzchen und Osterglocken kombiniert und zusammen mit meinen bemalten Ostereiern in eine Große Vase gestellt. Die Vase habe ich übrigens bei HEMA gekauft und auch gleich noch eine kleinere Variante davon.
Tischdeko Frühling
Ursprünglich hatte ich für die Tischdeko eine ganz andere Idee im Kopf und ich hätte gerne etwas Moos und eine Holzplatte zum dekorieren gehabt. Am Ende kam dann aber eine ganz andere Idee dabei raus, wie immer. Die Tischdecke habe ich aus einem alten Vorhang genäht und die Teller habe ich in einem Secondhandladen entdeckt. Natürlich mit Goldrand, ich bin ja momentan ein großer Goldfan. 🙂 Als nächstes brauche ich unbedingt einen größeren Esstisch (und ein größeres Esszimmer), auf den kleinen Tisch passt nämlich viel zu wenig Deko.
Tischdeko Frühling
Tischdeko Frühling
Mein Budget ist wie immer leider etwas begrenzt, deswegen habe ich versucht mit möglichst günstigen Accessoires den Tisch zu dekorieren. Außerdem war das dieses Jahr auch eher eine spontane Geschichte. 🙂 Die Kombination von Weiß, Grau und Geld gefällt mir echt gut und ich bin ein totaler Fan von den Tortenuntersetzern. So, dass war noch schnell mein Post zu Ostern. Packt man die Ostereier weg, kann man die Deko ja auch noch als Frühlingsdeko durchgehen lassen.
Ich wünsche euch noch eine sonnige Woche. Liebe Grüße, Judith

 

Weihnachtliche Tischdeko zum selber machen

Eigentlich wollte ich gestern noch einen Post zum Thema weihnachtliche Tischdeko schreiben, aber wie immer war die Zeit viel zu kurz und ich bin nicht dazu gekommen. Zum Glück haben wir ja drei Weihnachtsfeiertage, deswegen gibt es heute den Post zur weihnachtlichen Tischdeko.
Weihnachtliche DIY Tischdeko + Weihnachtsgrüße
So richtige Weihnachtsstimmung kenne ich eigentlich gar nicht mehr, was wohl daran liegt, dass wir gar keine Zeit mehr für die besinnliche Adventszeit haben, oder sie uns einfach nicht mehr nehmen. Außerdem werden die Dinge drumherum immer wichtiger. Die Geschenke müssen immer größer werden, das Essen immer perfekter und generell haben wir viel zu hohe Erwartungen an den Abend.
Dabei geht es an Weihnachten doch eigentlich darum Zeit mit der Familie und lieben Menschen zu verbringen und ein paar ruhige Tage zu genießen. Deswegen machen wir uns in meiner Familie gegenseitig nur kleine Geschenke, die eher als Aufmerksamkeit gedacht sind. Anschließend sitzen wir gemütlich zusammen und spielen Spiele oder machen einen Videoabend mit den alten Klassikern aus meiner Kindheit. Wir haben nämlich tatsächlich noch einen Videorekorder. 🙂
Für dieses Jahr hatte ich mir fest vorgenommen die Adventszeit zu genießen und ganz oft auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, ganz viele Plätzchen zu backen und was noch so dazu gehört. Aber irgendwie war in den letzten Wochen viel zu viel los und morgen ist Weihnachten dann auch schon wieder vorbei.
Ein Grund mehr den Tag heute noch mal richtig zu genießen. 🙂
Weihnachtliche DIY Tischdeko + Weihnachtsgrüße
Weihnachtliche Tischdeko
Da Elisabeth’s Lieblingsfarben Rot und Weiß sind, habe ich auch die Tischdekoration in diesen Farben gehalten. Ich wollte die ganze Zeit schon mal irgendwas mit Tortenuntersetzern gestalten. Der Kontrast der weißen Untersetzter zur roten Tischdecke gefällt mir sehr gut und natürlich mussten auch jede Menge Kerzen auf den Tisch, ich bin nämlich ein riesen Kerzenfan. Die weihnachtlichen Servietten haben ich selbst gefaltet. Das ist gar nicht kompliziert und geht eigentlich ganz schnell.
Weihnachtliche DIY Tischdeko + Weihnachtsgrüße
Faltet die Serviette einmal in der Mitte (1.) und wiederholt diesen Schritt anschließend noch einmal (2.). Faltet die Serviette nun wieder einmal auf, das zweite Falten dient nur als Orientierung für Schritt 3. Faltet die oberen beiden Ecken nun zur Mitte hin (3.). Die daraus entstandenen Ecken faltet ihr nun noch einmal zur Mitte (4. und 5.). Unten sollte die Ecke an der Mitte der Serviette beginnen und oben eine Spitze bilden. Als Nächstes klappt ihr den unteren Teil nach oben (6.). Faltet etwa zwei Drittel wieder runter (7.). Nun schlagt ihr links und rechts eine Ecke ein (8.) und legt die rechte Seite unter die linke Ecke (9.).
Weihnachtliche DIY Tischdeko + Weihnachtsgrüße
So und nun mach ich es mir noch ein wenig gemütlich und genieße den Feiertag. 🙂 Ich wünsche euch allen frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage und eine schöne und ruhige Zeit mit euer Familie. Lasst es euch gut gehen.
Bis bald und liebe Grüße! Judith
insta
insta

Copyright © 2017 · Theme by Frau Liebling">