Über Mich

Ich bin Judith, alias Frau Liebling!

Bereits seit meiner Kindheit bastel ich gerne. Liebevolle Geschenke für Freunde und Familie, Schöne Deko für mein Zuhause oder auch Möbel… alles wird bei mir nach Herzenslust selbstgemacht. Mit meinem Blog möchte ich dich inspirieren und dir zeigen, dass wirklich jeder kreativ werden kann und man dazu gar nicht viel braucht. Denn gerade in unserer Zeit der Massenproduktion gibt es nicht Wertvolleres als etwas Selbstgemachtes.

Hi, ich bin Judith, irgendwas über 30 Jahre alt und lebe in Frankfurt am Main. Seit ich denken kann gehört das kreative Schaffen zu meinem Leben dazu, so habe ich bereits in meiner Kindheit fröhlich Geschenke für meine Freunde und Familie produziert, selbstverständlich mit ganz viel Liebe. Meistens waren es kitschige Karten und Gutscheine, die meine Mutter leider alle aufgehoben hat. Gibt es für Gutscheine eigentlich ein Verfallsdatum?

Generell liebe ich es Dinge selbst herzustellen, nicht nur Geschenke und Dekoration, sondern auch grundlegende Dinge, wie Nahrungsmittel und Kosmetika. Ich träume von einem kleinen Selbstversorger-Haus, irgendwo am Waldrand, mit großem Garten, in dem ich dann alle möglichen Lebensmittel anbauen kann.

Wer mich mal zu Hause besuchen kommt, der findet in meiner Wohnung sehr viele alte Gegenstände und Möbel. Denn alte Dinge haben etwas ganz Besonderes an sich, man merkt ihnen an, dass man sich damals noch etwas mehr Mühe bei der Herstellung gegeben hat. Jedes Stück hat seinen eigenen Charakter und eine eigene Geschichte zu erzählen. Gerade in unserer heutigen Zeit von Massenproduktion, sind selbstgemachte Dinge unfassbar wertvoll. 

Mit meinem Blog möchte Menschen zum Selbermachen inspirieren, denn wenn man sich mal anschaut, was zum Beispiel alles in unserer Nahrung und Kosmetik landet, ist selber machen schon eine richtig gute Idee. Auch lernt man Dinge wieder mehr zu schätzen, wenn man sich die Zeit genommen und sich die Mühe gemacht hat es selbst zu erschaffen.

Gerne kannst du mir Themen vorschlagen, Kritik oder Lob äußern. Schreibe mir dazu einfach eine Mail an post@frau-liebling.com oder nutze das Kontaktformular.

WERDEGANG

Ich wusste schon recht früh, dass ich einen kreativen Beruf ausüben möchte. Deswegen habe ich mit 17 Jahren meine Koffer gepackt und bin aus meinem kleinen Heimatdorf ins Ruhrgebiet gezogen. 2005 habe ich dort am Fritz-Henßler Berufskolleg in Dortmund, mein Fachabitur im Bereich Gestaltung absolviert und für ein Jahrespraktikum in einer Werbeagentur in Essen mitgewirkt.

Anschließend habe ich angefangen am Institute of Design in Düsseldorf, Kommunikationsdesign zu studieren, was ich leider nach nur einem Semester wieder abbrechen musste.

Über Umwege bin ich dann im sozialen Bereich hängen geblieben und habe 2016 mein Studium zur Sozialpädagogin, an der FH Münster beendet. Während des Studiums hatte ich die Möglichkeit mehrere kreative Module zu belegen und zu lernen, wie sich Kreativität in der Sozialen Arbeit einsetzen lässt, um etwas Gutes zu bewirken.

Seit 2020 studiere ich nun Mediendesign im Fernstudium an der IUBH, da ich mich langfristig wieder mehr mit dem gestalterischen Bereich beschäftigen möchte.

ENTSTEHUNG DES BLOGS

Im November 2014 habe ich den allerersten Blogbeitrag verfasst, er bestand aus einer sehr schlecht gezeichneten Illustration und einem kurzen, schlecht geschriebenen Text. Mittlerweile ist der Beitrag nicht mehr öffentlich abrufbar, also gebt euch keine Mühe.

Ursprünglich war die Idee, durch den Blog die Nähprojekte meiner Mutter zu vermarkten, allerdings hatte ich von Marketing keinerlei Ahnung und viel gab es darüber eigentlich auch nicht zu berichten. Deswegen habe ich irgendwann angefangen DIY Anleitungen zu veröffentlichen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. In den ersten Jahren war der Blog einfach nur eine Freizeitbeschäftigung und ein netter Ausgleich zum Studium. Ich hatte weder eine professionelle Ausrüstung, noch irgendeine Ahnung von Fotografie oder Webdesign. Ganz klassisch sind daher die ersten Fotos mit dem Handy entstanden, leider gab es damals keine guten Handkameras.

2015 bekam ich dann meinen ersten Auftrag, direkt von einem großen Unternehmen und eine meiner Anleitungen wurde im damals bekanntesten DIY Magazin abgedruckt. Das war ganz schön aufregend und ein wenig stolz war ich auch darüber. Ab 2016 habe ich dann angefangen den Blog zu professionalisieren, nach und nach kamen immer mehr spannende Projekte hinzu, sodass der Blog irgendwann zu einem Vollzeitjob geworden ist. Gleichzeitig habe ich als Sozialpädagogin gearbeitet und nach zwei anstrengenden Jahren eingesehen, dass zwei Vollzeitjobs auf Dauer nicht machbar sind. So habe ich 2018 den Entschluss gefasst meinen Job zu kündigen und hauptberuflich als Bloggerin zu arbeiten.

Mittlerweile habe ich einen guten Weg gefunden beide Berufe unter einen Hut zu bringen, so arbeite ich seit 2019 wieder als Sozialpädagogin, diesmal allerdings in Teilzeit.

Über die Jahre haben sich Stil, Zielgruppe und Themen des Blogs immer wieder verändern, so wie man sich selbst ja auch verändert. Wobei manche Themen aus der Anfangszeit tatsächlich wieder zur derzeitigen Ausrichtung passen würden. So habe ich vor einigen Jahren Anleitungen zum Herstellen von Pasta, Knäckebrot und Frischkäse geschrieben. Auch gab es einen Beitrag darüber, was man im Oktober an Nahrung in der Natur findet und ich habe sogar mal einen Artikel über Textilmüll geschrieben. Das schreit nach einer Neuauflage!

ICH DARF MICH JETZT AUCH AUTORIN NENNEN

Neben meinem Bett hängt ein Schild mit meinem Namen darauf und darunter steht der  Titel “Autorin”, es stammt von einem Event der Verlags und erinnert mich immer wieder daran, das alles möglich ist. Denn nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich einmal ein Buch veröffentlichen werde und mittlerweile sind es sogar schon drei. Zwei der Bücher sind in Kooperation mit weiteren Bloggerinnen und Künstlerinnen entstanden und letztes Jahr ist dann auch mein ganz eigenes Buch erschienen.

Du hast noch nicht genug und willst noch mehr über mich erfahren? Dann schreib mir an post@frau-liebling.com

ICH WÜNSCHE DIR VIEL SPASS BEIM SELBERMACHEN