DIY Frühlingsdeko selber machen

Endlich kann ich euch neue Fotos meiner Wohnung zeigen. Heute ist das Esszimmer dran, welches ich gestern ein wenig für den Frühling dekoriert habe. Seit gestern bin ich ganz offiziell wieder gesund und bin deswegen gleich mal in die Stadt gefahren. Die letzten zwei Wochen durfte und konnte ich ja nur im Bett liegen, da fällt einem doch irgendwann die Decke auf den Kopf.

Frühlingsdeko und Kräutergarten
Für das Esszimmer wollte ich gestern eigentlich noch einen Strauß Tulpen besorgen, den habe ich aber leider vergessen. Meine Osterglocken sind leider schon etwas vertrocknet, aber sie haben immerhin auch zwei Wochen durchgehalten.
Was mir hier in der neuen Wohnung fehlt, ist auf jeden Fall ein Balkon. Ich gärtnere doch ziemlich gerne, auch wenn ich nicht besonders gut darin bin. Am liebsten würde ich mein gesamtes Gemüse selbst anbauen und dann hätte ich noch gerne eine Kräutergarten, das wäre ziemlich toll. Das Kräuter anbauen hat bei mir bisher nicht so gut funktioniert, aber letztes Jahr habe ich meine ersten eigenen Tomaten und Paprikas geerntet, da war ich doch ein wenig stolz. Super lecker waren die. 🙂 Leider muss die nächste Ernte erstmal auf mich warten, gestern habe ich aber einen kleinen Kräutergarten für drinnen entdeckt.
Heute morgen habe ich gleich mal ein paar Kräuter ausgesät, weil ich aber so ungeduldig bin habe ich mir auch gleich noch ein paar “fertige” Kräutertöpfe gekauft. Die halten ja leider auch nicht so lange. Ich hatte allerdings mal eine Basilikumpflanze, die hat tatsächlich mehrere Monate gehalten. In dem Kräuter-Set befindet sich ein Beutel Erde und VIER Tütchen mit Samen. Basilikum, Petersilie, Oregano und Schnittlauch.
Frühlingsdeko und Kräutergarten
Eigentlich eine ziemlich sichere Geschichte. Man füllt bis 2 cm unter den Rand Erde auf, streut die Samen rein und füllt dann den Rest der Erde auf. Schusselig wie ich bin habe ich drei Tüten reingestreut und hinterher erst bemerkt dass ich die Petersilie vergessen habe. Man hab ich mich geärgert! Die Petersilie habe ich dann in einen extra Topf gesät.
Frühlingsdeko und Kräutergarten
Der Kräutergarten steht nun mit den anderen Kräutern auf der Fensterbank im Esszimmer. Heute morgen habe ich dann noch schnell einen Kuchen gebacken und zum Kaffeetrinken den Tisch hübsch mit etwas Frühlingsdeko gedeckt. Ein bisschen was fehlt mir noch im Esszimmer, zum Beispiel möchte ich eine Wand komplett mit Bildern zuhängen und an der gegenüberlegenden Wand möchte ich noch ein paar Wandregale aufhängen. Ein Teppich unter dem Tisch würde sicher auch noch toll aussehen. Der Nachtspeicherofen links sieht zwar nicht besonders schön aus, eignet sich aber hervorragend zum Kaffee warmhalten. 🙂
Frühlingsdeko
Frühlingsdeko
Hier gibt es noch so einiges zu tun. Eine komplette Wohnung ist eben doch was anderes, als ein kleines Studentenzimmer. Aber ich wohne hier ja auch erst seit zwei Wochen. 🙂
Ich genieße jetzt noch ein wenig das Wochenende und wünsche euch noch einen entspannten Sonntag!
Viele liebe Grüße! Judith

 

Hallo, ich bin Judith! Ich liebe es kreativ zu sein und möchte mit meinem Blog andere Menschen dazu inspirieren selbst kreativ zu werden. Denn jeder kann kreativ werden und gerade in der Zeit von Massenproduktion gibt es nichts wertvolleres als etwas Selbstgemachtes!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Dein Esszimmer sieht richtig schön nach Frühling aus! Und den Kräutergarten in der Kiste finde ich genial! Hema ist einfach toll und ich wünschte es gäbe den in meiner Nähe… Online kann man eben nicht alles sehn oder fühlen…

    Liebe Grüße
    Dörthe

  • Jaa du bist gesund 🙂 Jetzt kann es ja richtig los gehen bei dir. Mir gefällt ein Esszimmer auch schon sehr und ich bin gespannt wie es sich in den nächsten Wochen und Monaten alles entwickelt. Ich kann voll verstehen, dass du einen Balkon haben möchtest. Das sehe ich nämlich genauso und vermisse es sehr. Daher muss meine nächste Wohnung irgendwas haben, was einem Balkon wenigstens ähnlich sieht. Toll wäre schon doch schon wenn man immerhin Blumenkästen draußen auf die Fensterbank stellen dürfte. 🙂

    Fühl dich wohl in deinem neuen Heim. Ich hätte gern ein Stück Kuchen mit dir gegessen 😉

    Alles Liebe
    Camilla

    • Blumenkästen wären natürlich eine schöne Alternative, aber die sind ja leider verboten. In Münster gibt es kleine Feldstücke zu mieten, die mit ganz viel Gemüse bepflanzt sind. Die kann man dann pflegen und ernten. Das ist auch eine super Alternative für die Stadt. 🙂

      Falls du mal wieder in Essen bist, komm doch mal auf ein Stück Kuchen vorbei. 🙂

      Liebe Grüße, Judith

  • Hallo Judith,
    das schaut bei Dir aber schon sehr gemütlich und frisch aus. Ich mag das Grün total gern, das bringt irgendwie die Frühlingsstimmung mit sich. Bei mir muss das auch noch etwas Frühlinghafter werden, stelle ich gerade fest.
    LG und hab' einen schönen Abend
    Manu